Stadtarchiv

Die Archivalien der zwischen 1198 und 1202 durch den Würzburger Bischof Konrad von Querfurt gegründeten Stadt Karlstadt gehen in ihrem Urkundenbestand bis zum Jahr 1345 zurück. Die sonstigen Bestände aus der Zeit vor 1600 wurden weitgehend wohl schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts an das Staatsarchiv Würzburg abgegeben. Dieses Material ist fast zur Gänze 1945 an seinem Auslagerungsort, Schloss Wässerndorf bei Marktbreit, verbrannt. Die in Karlstadt verbliebenen Archivalien haben, soweit dies ältere Verzeichnisse erkennen lassen, das Kriegsende 1945 nahezu unbeschadet überstanden. Auffällige Lücken bestehen nur bei den Akten der NS-Zeit.

1988/89 wurden die Bestände des Stadtarchivs Karlstadt mit denen der eingemeindeten Stadtteile vereinigt. Diese abermalige Umlagerung ermöglichte es, das Material Stück für Stück zu überprüfen und neu zu erfassen. Dabei wurde für Urkunden, Bände und Altakten die alte Ordnung weitgehend beibehalten. Die Akten der „alten Registratur“, im Wesentlichen aus der Zeit zwischen 1806 und 1945, sind dagegen nach dem Einheitsaktenplan neu geordnet worden. Ab dem Jahr 2000 wurden diese Repertorien der Kernstadt und den eingemeindeten Stadtteilen in eine Computerfassung übertragen. Zeitgleich erfolgte die Übernahme der neun Stadtteilarchivalien der Jahre 1945 bis 1980 aus der städtischen Registratur und deren Eingliederung in das Stadtarchiv.

Die Bestände sind in sechs Abteilungen gegliedert und stehen dem Besucher für wissenschaftliche sowie heimat- und familiengeschichtliche Forschungen aus folgenden Zeiträumen zur Verfügung:

Urkunden und Testamente: 14. – 18. Jahrhundert
Bände: 15. – 20. Jahrhundert
Akten der Verwaltung: 16. – 20. Jahrhundert
Amtsbücherei: 1850 bis 1945
Handbücherei: rund 550 Bücher und Schriften
Sammlungen: Pläne, Karten, Bilder, Fotos, Dias, Zeitungsarchiv, Nachlässe von Familien und Personen, Vereinschroniken.

Kontaktinformationen

Stadtarchiv Karlstadt
Manfred Schneider
Zum Helfenstein 2
97753 Karlstadt
Tel.: 09353 – 790264 während der Öffnungszeit
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Dienstag, 16.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung